Blackout Problems? Wir doch nicht!!

ec_2018_postbild-eskimocallboyWer sich heutzutage für ein Leben als Musiker entscheidet, spielt der Wunsch nach Sex, Drugs und Rock’n’Roll durchaus mal eine Rolle. 
Seitdem Blackout Problems sich 2012 zusammengefunden haben, um sich auf zu diesen Ufern zu machen, ist viel passiert. Diverse Touren, Radio- und Festivalauftritte, zwei EPs und ein Album später ist das Phantasma eines glamourösen Rockstarlebens zwischen Sex, Drogen und ausverkauften Stadien zwar immer noch ein Phantasma. Aber die vier Wahl-Münchner machen weiter und sind mit dem Sprinter unermüdlich auf der Autobahn unterwegs – unter anderem, um bei uns auf dem easter cross einen Pitstop einzulegen. Mit ihrem Debutalbum „HOLY“ haben sie einen ordentlichen Meilenstein auf dem Weg zum Ruhm eingezimmert. Hört man sich durch die 13 Songs, die sich irgendwo zwischen der ungestümen Jugendlichkeit von Enter Shikari und dem großspurigen Highway-Soundtrack eines Bruce Springsteen bewegen, kann einen die Vermutung beschleichen, dass Veranstaltungsorte wie die Neckarhalle vielleicht nicht mehr lange groß genug sind. Also tuts euch rein, solange es noch geht…!

Homepage | Facebook | Instagram

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.