Banner

Rückblick 2016

HIER klicken für den kompletten Spielplan

Heisskalt

heisskaltHEISSKALT sind rockig, noisig, atmosphärisch, laut und ohne unnötige Umwege – direkt auf den Punkt. Deswegen passen sie auch bestens auf die Bühne vom easter-cross, die sie mit ihren authentischen, deutschen Texten rocken werden. Genug Erfahrung bringen sie auf alle Fälle mit, die vier Jungs aus Stuttgart sind gestählt durch zahlreiche Konzerte, Touren (u.a. mit Jennifer Rostock) und Auftritten auf großen Festivals, wie z.B. dem Southside. Wer also Lust hat, mal wieder schön dynamisch, intensiv und angriffslustig voll eins auf die Zwölf zu bekommen: es wäre angerichtet.

Alle wichtigen Infos zu der Band und natürlich die Musik von Heisskalt findet ihr hier:
Homepage
  Facebook  Youtube

We butter the bread with butter

WBTBWB_3_quer_e Vorhang auf für eine lauschige Musikmische aus Death Metal, Metalcore und Elektro. Sicher keine leichte Kost – aber wer das will, kann ja auch zum Veggie-Shop um die Ecke gehen. Für alle anderen werden WBTBWB sicherlich wieder das eine oder andere Kinderlied durch den Industrial-Gorewolf drehen, wie sie es schon ordentlich auf Festivals oder im Vorprogramm von Szenegrößen wie Slipknot oder Caliban gemacht haben. Viel Spaß!

Check it out:
Homepage Facebook
Myspace Twitter

The Prosecution

Linkpost_Pressefoto4_TheProsecution2015_Fotocredit_Bernhard_Schinn_honorarfrei-kleinUnd das eindrucksvoll: allein durch die musikalische Durchmischung, die bei THE PROSECUTION groß geschrieben wird. Da reihen sich Metal-Riffs neben Hardcore Breakdowns ein und flankieren Off-Beat Two-Tone Rhythmen, die mit Bläsern verfeinert und von Klargesang und Shouts abgerundet werden. Mit ganz schön viel Fingerspitzengefühl schaffen sich die acht Bajuwaren so ihre eigenes Fleckchen im Ska-Punk-Rock mit dem klaren Ziel in jeder Schublade zu liegen, ohne dabei wirklich in eine zu passen. Klapp ganz gut, wie wir finden. Die Jungs haben sich musikalisch wie auch inhaltlich ihre Lebensfreude und Frische gänzlich bewahrt. Deswegen klappt der Spagat zwischen ernsthafter Botschaft und partymässiger Eskalation ganz exzellent, was dieses Ostern wieder live on stage unter Beweis zu stellen wäre. Einstimmen kann man sich hier:

Homepage Facebook Youtube

Any given Day

Any Given Day Groupshot small by mirko witzki graphicsANY GIVEN DAY muss man eigentlich nicht mehr wirklich vorstellen. Seit einem guten Jahrzehnt kennen sich die fünf Musiker aus dem Ruhrgebiet bereits – und als man sich schließlich im Frühjahr 2012 zusammenfand, war schnell klar, dass die Band mehr als nur ein weiteres Projekt sein würde. Schon das erste Lebenszeichen, ein Cover des Rhianna-Songs „Diamonds“, hat richtig gezündet – bis heute über 3,5 Millionen Klicks auf youtube sprechen da eine deutlich metallische Sprache. Die Band aber alleine auf diesen Erfolg zu reduzieren, würde ihr überhaupt nicht gerecht. Als Support von Caliban, auf zahlreichen und großen Festivals (Summerbreeze, Rockavaria…) und unzähligen Konzerten haben sie sich unter den Fans von New Age Metal, Metalcore und Deathcore eine große Fanbase erspielt. Fühlt euch also frei, dieser beizutreten – wenn Ihr nicht eh schon dazugehört!

Entscheidungshilfen gib es hier:
Homepage Facebook  Youtube

GWLT

GWLT_Banpic2014_Out_02_webMit Gwlt geht’s hier weiter, wir hauen die nächste Band raus: GWLT spielen auf dem easter-cross!
Die dritte Band, die wir veröffentlichen – und auch wieder deutschsprachig? Langweilig? Aber hallo, nein: Nach Punk mit Itchy Poopzkid und Rock mit Heisskalt kommen jetzt Crossover-Klänge mit Einschlägen aus Rap, HipHop und Hardcore zum Zug. GWLT sind konzentriert, wütend und rocken eindeutige Riffs, fette Beats und „Rip-it-hart“-Grooves. Hinter dieser Band steht das Konzept „Provokation und Konfrontation“,und das merkt man. Und das ist auch gut so. Manchmal mit etwas Macker-Attitüde, aber immer klar im Kopf, mit Cleverness und oft sozialkritischen Texten. Freut Euch auf die Jungs, die sind nämlich weit entfernt vom momentanen Einheitsbrei der deutschen Musikszene und machen einfach was Besonderes!

Reinhören und informieren. Unbedingt!

Homepage  Facebook Youtube

A Traitor like Judas

A Traitor Like JudasA TRAITOR LIKE JUDAS! Betrachtet man die europäische Hardcore- und Punkszene, kommt man an diesen Jungs definitiv nicht vorbei. Die Braunschweiger sind in unterschiedlicher Besetzung schon seit 2000 (damals noch unter dem Namen Parker Frisbee) mit Ihrem satten Sound – unterlegt mit hörenswerten, kritischen Texten – unterwegs und haben sich massig Bühnenerfahrung draufgepackt. Als Support von Sepultura, Heaven Shall Burn, Caliban, Walls of Jericho und As I Lay Dying haben sie schon zu vielen Gelegenheiten unter Beweis gestellt, was wir uns fürs easter erhoffen: Metalcore vom Feinsten! Reinhören und rumstöbern:

myspace Facebook

Light your Anchor

lyaIn unserer schnelllebigen, von Facebook & Co. dominierten Welt, ist es schwerer denn je für eine Underground-Band aus dem Einheitsbrei der Musik herauszustechen. Alle Punk-Hymnen sind gesungen, alle Hardcore-Riffs in die Menge gefeuert und alle Texte, die es wert sind, sie sich tätowieren zu lassen, sind geschrieben. So scheint es zumindest, aber die Hamburger Jungs von LIGHT YOUR ANCHOR sehen das anders. Mit ihrem Melodic Hardcore sind sie ehrlich, geradeheraus und lösen ein musikalisches Versprechen ein, dass sie sich selbst und uns gegeben haben. Versprochen. Anchecken unter:

Facebook Youtube